Goldschmiede Gote

Die Goldschmiedemeisterin Gabriele Gote ist mit ihrer 1990 gegründeten Goldschmiede in der kleinen Landstadt Billerbeck in Westfalen ansässig und hat bereits eine Vielzahl von Preisen im In- und Ausland erhalten.

Seit vielen Jahren ist die Goldschmiede Gote über Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannt, was zweifelsohne auf die große Handwerkskunst der Meisterin zurückzuführen ist. Für ihr Können spricht eine Vielzahl von Preisen, die ihr im In- und Ausland verliehen wurden.

Gabriele Gotes schmückende Kunstwerke werden ausschließlich nach ihren eigenen Entwürfen traditionell handgearbeitet, wobei die Frage der Materialauswahl keineswegs traditionell bleiben muss. Aus Edelsteinen und Edelmetallen in Kombination mit Hölzern oder für Schmuck ungewöhnlichen Materialien wie Gummi oder Kunststoffen werden exklusive Einzelstücken oder kleine Serien kreiert. Trotz der Widersprüchlichkeit der verwendeten Materialien bei manchen Exemplaren, präsentieren sich die Stücke aus Gotes Werkstatt immer im harmonischen Einklang.

Die Objekte ihrer Kollektionen wirken auch durch die abwechslungsreich gestalteten Oberflächen. Edelmetalle werden zum Objektträger für die feinen Äderungen von eingewalztem Laub oder die eines reich strukturierten Papiers. Riefen von grobem Sandpapier hinterlassen „Lebenslinien“, so wie die bewusst gesetzten Marken des Schmiedehammers vom Bearbeitungsvorgang erzählen. Es sind die Oberflächen des Schmucks, die zum Betrachter sprechen, und mit den unterschiedlichsten Verformungstechniken für das Metall, wie Walzen, Schmieden, Biegen oder Stauchen korrespondieren.

Goldschmiede Gote

Münsterstraße 8
48727 Billerbeck
02543 8733
info@goldschmiede-gote.de

→ Visit Web Site