Arche der Dinge

KONTAKT:

Direktorenhaus

ADRESS:

am Krögel 2 10179 Berlin

TELEFON:

+49 (0)30 27572019

LINK:

www.direktorenhaus.com

 

Das deutschlandweite Projekt „Arche der Dinge“ der Stiftung Deutsche Manufakturenstraße schützt über 900 regional wertvolle Produkte, Geschmacksmuster sowie Herstellungsverfahren vor dem Vergessen und Verschwinden, die unter den gegenwärtigen ökonomischen Bedingungen am Markt nicht bestehen oder „aus der Mode“ gekommen sind. Mit dem Wissen, dass kulturelle Vielfalt regionale Wurzeln besitzt, bewahrt die „Arche der Dinge“ das kulturelle Erbe der Regionen – als eine Art Arche der materiellen Kultur. Schwerpunkt der Arbeit ist das aktive Sammeln, Beschreiben, Katalogisieren und Bekanntmachen der Passagiere. Ziel es es dabei, nicht die zu rettenden Dinge nicht nur „vor dem Vergessen“ zu bewahren und zu „musealisieren“, sondern aktiv in das gegenwärtige Wirtschaftsleben wieder einzuführen. Denn nur was tatsächlich nachgefragt wird, hat eine Chance, langfristig zu überleben.

Die „Arche der Dinge“ ist ein eingetragenes Warenzeichen der Deutschen Manufakturenstraße. Das Projekt wurde 2015 ins Leben gerufen, in Deutschland gibt es zur Zeit 13 Arche-Passagiere.

Um in die „Arche der Dinge“ aufgenommen zu werden, müssen Passagiere folgende Kriterien erfüllen:

• Sie sind in der Existenz bedroht.
• Sie zeichnen sich aus durch einzigartige handwerkliche Qualität.
• Sie haben eine historisch überlieferte Bedeutung.
• Sie besitzen identitätsstiftenden Charakter für eine Region.
• Sie unterstützen die nachhaltige Entwicklung einer Region.
• Sie sind nachhaltig produziert.
• Die Produkte sind käuflich erwerbbar.