Illustrative 2016

Illustrative 2016

Die Illustrative Berlin findet 2016 bereits zum neunten Mal statt. Die einzigartige Werkschau präsentiert freie Arbeiten weltweit führender Illustratoren im Direktorenhaus in Berlin. Einer der Höhepunkte des Festivals markiert die „Collectors Night“, die im Vorfeld erste Einblicke in die neuesten Werke der Künstler gewährt. Die Vernissage des diesjährigen Festivals findet am Freitag, den 14. Oktober 2016 statt.

Die international beachtete Werkschau versammelt zeitgenössische Illustration und Grafik und bietet mit einem offenen Nachwuchswettbewerb, dem Young Illustrators Award 2016, zahlreiche Begleitveranstaltungen und verschiedenen Schwerpunkten einen umfassenden Einblick in die Thematik. Renommierter Grafiker aus unterschiedlichsten Bereichen der angewandten grafischen Künste (darunter Illustration, Grafik-Design, Comic, Buchkunst, Animation oder Game Art) haben so die Möglichkeit ihre Arbeiten einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Zu den austellenden Künstlern gehören Illustratoren wie Joe Cruz, Carla Fuentes, Dane Patterson, Justyna Stasik, Mat Maitland, Alma Charry, Maria Midttun, Lucy Hardie, Yukai Du, Ei Kaneko, Sergiy Maidukov,
Anton Hjertstedt und Buwei Hu.

2006 von Pascal Johanssen und Katja Kleiss gegründet, stellt die Illustrative ein Ballungszentrum für jüngere angewandte Grafik und Illustration dar. Gleichzeitig will das Festival eine internationale Plattform des Kunstgeschehens entwickeln und fördern. Im Entstehungsjahr fand die Illustrative zum ersten Mal in Berlin statt. Im Jahr 2007 gab es zwei Illustrativen, eine in Berlin und eine in Paris. Die 4. Illustrative fand im Oktober 2008 in Zürich statt und kehrte 2009 nach Berlin zurück, wo sie sich seither fest etabliert hat.